Kontakt


Suche


CAD


Konfigurator


Webinar

Linearführung DLZS-P

Funktion:
Der Führungskörper besteht aus einem Aluminium Rechteckprofil, in dem zwei Rollenführungen integriert sind. Der daran gelagerte Führungsschlitten wird über einen umlaufenden Zahnriemen verfahren, welcher zusätzlich in einem zentrisch angeordneten Antriebsblock umgelenkt wird. Dadurch wird eine enorme Kompaktheit in Bezug auf die Gesamtlänge des Systems erreicht. Die Antriebszahnscheibe hat standardmäßig eine Kupplungsklaue. Über eine Spannvorrichtung im Lagerstück ist ein einfaches Nachspannen des Zahnriemens möglich. Die Öffnungen des Führungskörpers werden bis auf kleine seitliche Schlitze von einem Aluminiumprofil verschlossen. Das Abdeckprofil kann je nach Einbaulage eingestellt werden. Einsatz: kompaktes und platzsparendes System mit variabler Position des Antriebsblocks.
Vorteile zum Linearsystem DLZS sind: Die Anzahl verschleißbarer Komponenten wie Abdeckbänder und Gleitstücke wird reduziert, durch die entfallende Reibung lassen sich zudem kleinere Motoren verwenden. Das mit wenigen Schrauben fixierte Abdeckprofil erhöht zudem die Service- und Wartungsfreundlichkeit.

Beliebig, max. Länge DLZS 120P / 1600mm, DLZS 160P / 1800mm, DLZS 200P / 2000mm

Durch Gewindebohrungen im Führungsschlitten.

Über T-Nuten und Montagesätze.
Die Linearachse ist mit jedem T-Nutenprofil kombinierbar.

HTD mit Stahlgewebeeinlage, spielfrei bei Drehrichtungswechsel,
Wiederholgenauigkeit ± 0,1mm.

Standardmäßig ist der Schlitten auf acht Laufrollen gelagert, die an einer zentralen Position gewartet werden können. Bei Verlängerung des Schlittens kann die Anzahl der Laufrollen erhöht werden.

Zurück zur Übersicht