Suche


Kontakt


CAD


Konfigurator


Webinar

Linearachsen mit Explosionsschutz

Sicherheit spielt besonders dort eine Rolle, wo mit brennbaren Stoffen gearbeitet wird. Für explosionsgeschützte Betriebsmittel sind daher entsprechende Zulassungen und Zertifizierungen notwendig. Unsere Linearachsen sind zertifiziert nach der Richtlinie ATEX und erfüllen somit die hohen Sicherheitsanforderungen für den Ex-Schutz Bereich.

MODULARE LINEARACHSEN
ZUTRITT ZUM EX-BEREICH

Wo liegen die Aufnahmepunkte, welche Baugrößen und Hubhöhen stehen zur Verfügung, was für Anbaumöglichkeiten für Zusatzkomponenten gibt es und wie lässt sich das Ganze möglichst praktisch in das Maschinendesign integrieren? Diese typischen Fragen an die Konzeption von Linearachsen in der Fabrikautomation werden in allen Produktionsbereichen gestellt – auch in denen, die besondere Anforderungen an den Explosionsschutz stellen. 

Bahr Modultechnik hat deshalb eine speziell für die unterschiedlichen Ex-Schutz-Zonen konzipiertes Programm an frei konfigurierbaren Linearachsen entwickelt. Mit der Varianz an Längen und Antriebseigenschaften lassen sich Portalsysteme im Ex-Bereich passgenau zu den Anforderungen der Anwendung auslegen und bauen. Lösungen von Bahr Modultechnik sind vor allem in der Abfülltechnik von explosionsgefährdeten Stoffen wie Alkohol, Benzol, Benzin oder anderen brennbaren chemischen Flüssigkeiten im Einsatz. Mit Blick auf den Systemansatz von Bahr Modultechnik gehört gerade beim Thema ATEX die umfassende Beratung in Richtung Maschinenbau mit zur Gesamtleistung.

Unsere speziell für den Ex-Schutz Bereich entwickelten Linearachsen erfüllen höchste Sicherheit nach folgenden Richtlinien:

    • ATEX-R2014/34/EU
      • II 2G Ex h IIB T4 Gb
      • II 3D Ex h IIIB T125°C Dc
    • ISO 80079-36:2016
    • ISO 80079-37:2016
    • Technische Regeln für Gefahrstoffe (TRGS) 727

ZERTIFIZIERTE LINEARSYSTEME SAUBERE SACHE

Zahnriemenachsen aus den Serien ELZex und ELFZex sind für den Einsatz in Ex-Bereichen zertifiziert. Die Linearsysteme entsprechen dabei der neuen Norm EN ISO 80079-36 und -37 für den mechanischen Explosionsschutz. Zudem sind die Achsen nach ATEX abgenommen und sind damit in der Zone 2 für Gas und Staub einsetzbar.
Gleiches gilt seit 2019 für die neuen Spindelachsen EHTXex, die Bahr Modultechnik ebenfalls für den Ex-Bereich entwickelte. Die Kombination aus Zahnriemenantrieb und Spindelachse macht in der Praxis den Weg frei, die technischen Vorteile unterschiedlicher Antriebsprinzipien ohne Restriktionen im Ex-Bereich im Sinne der Anwendung optimal kombinieren zu können.
Mit diesem Ansatz lassen sich vergleichsweise einfach neue Einsatzgebiete erschließen. Das modulare Linearsystem ist als Komplettpaket konzipiert und beinhaltet folglich auch Zubehör wie Endschalter und Kupplungen mit ATEX-Zulassung.

Technische Besonderheiten

Machen Sie sich unsere Vorteile zu Ihren Nutzen. Sie erhalten eine ganzheitliche Lösung, maßgeschneidert für Ihren Bedarf:

  • – beliebige Einbaulage
  • – maximale Teillänge 6000 mm (ELZex)
  • – maximale Länge 3000 mm (ELFZex)
  • – maximale Länge 1500 mm (EHTXex)
  • – zulässige Oberflächentemperatur 125 °C
  • – Wiederholgenauigkeit ± 0,1 mm
  • – Verfahrgeschwindigkeit < 1m/s
  • – Zahnriemenausführung Conti HTD 5M/8M HP-PAZ antistatic

Erkunden Sie Ihre Möglichkeiten. Finden Sie Ihren Erfolgsweg mit unseren technischen Mitarbeitern.