Suche


Kontakt


CAD


Download

Linearführung MLZ-W

Funktion: 

Der Führungskörper besteht aus einem AI-Vierkantprofil mit seitlich parallel, formschlüssig einliegenden, gehärteten Stahlwellen. Auf dem Führungskörper bewegt sich der Führungsschlitten mit einliegenden, spielfrei einstellbaren Linearkugellagern, der auf den Wellen über einen Zahnriemen verfahren wird. Vorteil dieses Systems besteht darin, dass der Zahnriemen im Profi l geführt wird und das System somit unabhängig von der Einbaulage ist. Durch das Rechteckprofil können hohe Momente und Lasten aufgenommen werden, außerdem ist bei langen Achs systemen eine sehr hohe Stabilität und geringe Durchbiegung gewährleistet. Über eine Spannvorrichtung im Führungsschlitten ist ein einfaches Nachspannen des Zahnriemens möglich.

Gleichzeitig können hiermit bei parallel zugeordneten Lineareinheiten die Schlitten symmetrisch ausgerichtet werden.

Mechanische Lineareinheit mit außenliegenden Rollführungen. Durch das Rechteckprofil können höhere Momente und Lasten aufgenommen werden, außerdem ist bei langen Achs­systemen eine sehr hohe Stabilität und geringe Durchbiegung gewährleistet.

 

Beliebig, max. Länge aus einem Stück 6.000 mm.

Über T-Nuten oder Gewindebohrungen im Lagerstück, Montagesätze.

HTD mit Stahlgewebeeinlage, spielfrei bei Drehrichtungswechsel, Wiederholgenauigkeit ± 0,1 mm.

Zurück zur Übersicht