Kontakt


Suche


CAD


Konfigurator


Webinar

Linearachsen mit Reinraum-Zertifizierung

18. März 2021

Kundenspezifische Linearachsenlösungen von Bahr Modultechnik mit Reinraum-Zertifizierung

Durch erhöhte Qualitätsanforderungen gewinnen Rein- und Sauberräume vor allem in deutschen Industrieunternehmen im Bereich der automatisierten Fertigung immer mehr an Bedeutung. Nachfolgend erklären wir Ihnen den Begriff des Reinraums und nennen typische Anwendungsgebiete unserer Linearachsen im Bereich der Reinraumtechnik. Des Weiteren erfahren Sie, wie durch konstruktive Eingriffe an unseren Linearachsen der Einsatz unter Reinraumbedingungen sichergestellt wird.

Grundlegend verlangt ein Reinraum seiner direkten Umgebung spezielle und vor allem konstante Bedingungen ab. So darf definitionsgemäß die Konzentration luftgetragener Partikel einen Partikelhöchstzulässigkeitswert von 0,5 µm/m3 nicht überschreiten. Diese Bedingungen erfordern dabei eine dynamische und anpassungsfähige Technik. Bahr Modultechnik bietet aus diesem Grund zertifizierte Linearachsen nach den folgenden klassifizierten Normen an:

  • US Federal Standard 209E – Klasse 1 – 100000
  • VDI 2083 – Klasse 1 – 6
  • ISO 14644-1 – Klasse 1 – 8.

Je nach Klasse der Norm unterscheiden sich die Partikelhöchstzulässigkeitswerte. Je niedriger die Normklasse, desto strenger sind die zulässigen Partikelhöchstwerte.

Um den Anforderungen unserer Kunden gerecht zu werden, hat die Firma Bahr in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer-Institut sämtliche Lineareinheiten auf deren Reinraumtauglichkeit getestet. Eine Eignung der Lineareinheiten fand dabei unter genauster Einhaltung erforderlicher Dynamiken und Genauigkeiten statt.

So besitzen alle Linearachsen die unser Expertenteam für Ihren individuellen Projektfall im Reinraum auslegt, eine notwendige Reinraumzertifizierung. Entsprechende Prüf- und Zertifizierungsnachweise, die durch das Fraunhofer-Institut vorgenommen werden, werden Ihnen bereitgestellt. Translatorische Bewegungen von Riemenantrieben verursachen dabei einen geringen Abrieb des Zahnriemens. Das Ziel unserer Produktenwicklung besteht in der Minimierung eines solchen Abriebs bei gleichzeitiger Gewährleistung technischer Anforderungen Ihrer spezifischen Anwendung. Je nach der von Ihnen vorgeschriebenen Reinraumklasse finden wir für Sie eine individuelle Linearachsenlösung.

Die Auswahl der richtigen Lineareinheit hängt im Wesentlichen von zwei Faktoren ab. Zum einen muss die erforderliche Geschwindigkeit der betriebenen Linearachsen bekannt sein, sowie die Klassifizierung in der gewünschten Norm in Abhängigkeit von der Geschwindigkeit. Je schneller die Linearachsen angetrieben werden sollen, desto mehr Abrieb kann entstehen, der sich negativ auf die Reinraumklassifizierung auswirkt. Zum einen setzt Bahr zur Vermeidung von zusätzlichem Abrieb auf den Einsatz hochwertiger Komponenten. Zum anderen realisieren wir gemeinsam mit unserem Kunden notwendige konstruktive Sonderbearbeitungen unserer Linearachsen in Form von Absaugbohrungen und/oder zusätzlichen Luftdüsen. Darüber hinaus werden neben entsprechenden reinraumgeeigneten Werkstoffen auch spezielle Reinraumfette und Öle verwendet.

Bei horizontalen Anwendungen werden zusätzlich zu den Absaugbohrungen und Reinraumfetten spezielle Bandklemmungen an den Linearachsen eingesetzt. Hierzu werden besondere Edelstahl-Bandklemmungen in die Riemenkammern eingelegt, sodass die beiden Stoßenden der Achsen verklemmt und gespannt sind. So wird ermöglicht, dass der Zahnriemen in der Riemenkammer auf dem Edelstahl-Abdeckband aufliegt und ein Abrieb minimiert wird. Die zusätzlichen Absaugungen werden so angebracht, dass die Riemenkammern abgesaugt werden können. Die restlichen verschlossenen Kammern innerhalb der Aluminiumprofile werden so abgesaugt, dass störende Unter- oder Überdrücke vermieden werden können.

Typische Anwendungsgebiete für die Reinraumtechnik sind Bereiche, in der spezielle Fertigungsverfahren notwendig sind. Typische Beispiele sind hierbei im Bereich der Halbleiter-, Medizin-, Optik-, Laser-, Lebensmittel-, Luft-, Raumfahrt- und Minielektronikindustrie. Zum Einsatz kommt die Reinraumtechnik direkt in der Produktion, Lagerung und Kommissionierung von Bauteilen, die unter Reinraumbedingungen hergestellt werden.

Insgesamt bietet Bahr Modultechnik verschiedene Linearachsenreihen mit unterschiedlichen Antriebstechniken an. So kommen bspw. Zahnriemen, Spindel-, oder Linearantriebe zum Einsatz. In einer passgenauen Baugröße und kundenspezifisch konfiguriert, erfüllen wir dabei alle individuell festgelegten Anforderungen. Dabei sind Systemlängen von bis zu 47 Meter kein Hindernis.

Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Anmeldung war erfolgreich.

Erfahren Sie mehr

  • Optimale Praxislösungen mit mechanischer Automatisierungstechnik
  • Hilfreiche Tipps für ihre Konstruktion zu individualisierbaren Lineareinheiten
  • Branchennews direkt von Ihrem Experten