Presseinformation


Bahr Modultechnik auf der Motek 2015

Kundenspezifische Positioniersysteme für jede Anwendung

Luhden – Bahr Modultechnik, ein weltweit marktführender Komplettanbieter von modularen Positioniersystemen, präsentiert auf der Motek 2015 seine neuesten Produkte und Dienstleistungen. Seit der Gründung vor 25 Jahren hat sich Bahr auf die Entwicklung und Konstruktion linearer Positioniertechnik mit Spindel-, Zahnstangen- oder Zahnriemenantrieben spezialisiert, aus der das Unternehmen individuelle Positionierlösungen nach dem „Baukastenprinzip“ konfiguriert – von einfachen Zuführachsen bis zu 5-achsigen kartesischen Robotern.

Zu den aktuellen Highlights, die Bahr auf der Motek 2015 vorstellt, zählt die Erweiterung des im eigenen Hause entwickelten Tripod um ein Drehmodul an der Greifergrundplatte, das durch eine Teleskopwelle angetrieben wird und Rotationsbewegungen der Greifer bzw. Werkzeuge ermöglicht. Bohrungen am Drehmodul gestatten eine einfache Montage der kundenspezifischen Applikation. Bei dem besonders wirtschaftlichen Tripod, der mit Steuerungen und Motoren unterschiedlicher Hersteller betrieben werden kann, sorgen Standard-Linearachsen für die Parallelkinematik. Der Tripod wurde bereits erfolgreich mit Systemen von Siemens, Yaskawa, SEW, Lenze, Mitsubishi und Kinko getestet.

Eine weitere Innovation betrifft die Kolbenstangenhubachsen der Serie EH, die jetzt auch in der Baugröße 60 verfügbar sind. Durch höchste Präzision auch bei sehr großen dynamischen und statischen Axialkräften eignen sich die Hubachsen ideal für Dosier- und Regelanwendungen. Korrosionsbeständige Komponenten, rostfreie Schrauben und die Ausstattung mit Kolbenstangen in der geeigneten Stahlgüte gewährleisten die dauerhafte Funktionalität in Anwendungen mit stark korrosiven Medien oder unter extremen klimatischen Verhältnissen.

Je nach Anforderung fertigt Bahr Modultechnik aus über 200 verschiedenen patentierten Alu-Profilen Positionierachsen in beliebigen Längen bis zu 60 Metern. Sämtliche Systeme lassen sich mit elektrischen Antrieben aller gängigen Fabrikate kombinieren und problemlos in bestehende Steuerungsnetzwerke integrieren. Wo es erforderlich ist, führt Bahr auf Basis seiner großen Fertigungstiefe umfangreiche Modifikationen, Erweiterungen und Anpassungen an seinen Produkten durch. Damit ist der Hersteller in der Lage, innerhalb kurzer Zeit auch für Nischenanwendungen passgenaue Positionierlösungen zu liefern. Um seinen Kunden, die überwiegend aus dem Sondermaschinenbau stammen, die jeweils optimale Lösung zu bieten, legt Bahr höchsten Wert auf die individuelle Beratung.


 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK